17094-01 Vorschlagsskizzen. Plakat – Berliner BegegnungsZone? Nein-Danke!

TrippleB 17095-17094 Headerbild14-1.Plakat Copy

Unsere Forderungen in unserem Blog-Beitrag 16105-01 Anfang letzten Jahres sind nach wie vor immer noch aktuell:

Die skizzenhafte zeichnerischen Vorschläge der Verkehrsplaner LK.Argus, voröffentlich am 3.11.2016, lassen unsererseits nicht erkennen, dass die Akteure die Ideen und Forderungen, u.a. vor allem die Parkplatzthematik im Bergmann-Kiez, speziell in der Bergmannstraße, erarbeitet von den delegierten „engagierten“ Kollegen der7/9er-Gruppe der Gewerbetreibenden, zuletzt in zwei Zeichnungsvarianten der Öffentlichkeit auf dem Bergmannstraßenfest im Juni 2016 vorgestellt und den Akteuren und der BVV übergeben, immer noch nicht berücksichtigt haben!
Leider ist es uns bis heute nicht möglich nachzuvollziehen, was sich die Akteure wirklich mit dem Vorschlag von Holzelementen gedacht haben, wie sie vor allem gestaltet, konstruiert und ausgeführt werden sollen!
Wie Herr Bartel in seiner eMail vom 13.2.2017 geschrieben hat, soll es sich hierbei um „Parklets“ handeln, wobei allerdings grundsächlich offenbar noch alle erforderlichen (behördlichen) Abstimmungen und die Beteiligung von Stellen öffentlicher Belange noch ungeklärt sind.
Ein Herstellungs- und Lieferunternehmen, welche mit „Parklets“ bereits Erfahrungen gemacht hat und diese Konstruktionen auch im Sinne der Akteure ausführen kann, ist unseres Wissens bisher auch nicht bekannt und somit auch nicht zu kontaktieren!
Unsere entsprechenden Recherchen haben ergeben, dass allerdings die Idee „Parklets“ umzusetzen, durchaus bereits weltweit in Erprobung sind bzw. bereits ausgeführt wurden.
In Deutschland wurde in der Vergangenheit u.a. in Stuttgart Erfahrungen mit modularen Holzelementen im Rahmen einer mehrmonatigen Testphase gesammelt.
Hierüber und von internationalen Beispielen wollen wir in weiteren Blog-Beiträgen u.a. mit Anweisungen, Bildern und Dokumenten berichten.

Ob die sogenannten „reversiblen“ modularen Elemente in einer angedachten Testphase in der Bergmannstraße auch dauerhaft verbleiben könnten bzw. was nach einem Testphasen-Erfolg oder -NichtErfolg beabsichtigt wird, wurde uns m.E. bis heute nicht erklärt!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.