19075-03 Testphase Begegnungszone Bergmannstraße am Ende? NoTrippleB erfolgreich? > leiser-bergmannkiez.de – Homepage

http://www.leiser-bergmannkiez.de/bergmann.html

Wenn das Ergebnis der Testphase TrippleB der vorzeitige Rückbau sein wird, ist das m.E. auch das Ende der Idee der Akteure die Bergmannstraße in eine sogenannte „Berliner Begegnungszone“umzugestalten!

Der Vortrag und die Erkenntnis des Akteurs von Herrn Senats-Bartel iS Fehler-Kultur scheint doch noch Früchte zu tragen, dass die Bergmannstraße wohl die falsche Auswahl-Entscheidung als Pilotvorhaben für eine „Berliner Begegnungszone“ war.

In einer Begegnungszone , wohlgemerkt, die Bergmannstraße ist seit vielen Jahren bereits eine intakte Begegnungszone, wohlgemerkt zugegebenermaßen mit „Macken“, wie sie von den Gewerbetreibenden formuliert und gefordert wurden zu verbessern, wird durch die Installation von Parkletmodulen keine bessere Begegnungszone.

Meines Erachtens ist der Ansatz der „Berliner“ Begegnungsstätten falsch!

Wie wiederholt den Akteuren vorgeschlagen, sollte nach den bisherigen Erfahrungen mit der beiden bisherigen Pilotvorhaben Maaßenstraße und auch der Bergmannstraße das Konzept Berliner Begegnungszonen neu diskutiert werden, zumal das ja der Sinn von Pilotvorhaben sein sollte. Check Point Charlie ist ja auch schon bereits gecancelt!

Ich verweise nochmal auf meinen Blogbeitrag iS Begegnungszonen in Wien, u.a. der Mariahilfer Straße!

Herr Wolfarth von Alm ist m.E. nicht der „Weisheit letzter Schluss “ iS Begegnungszonen!

Wie von mir wiederholt vorgeschlagen, braucht eine Begegnungsstätte nicht notwendigerweise Parklets à la Testphase Bergmannstraße, vielmehr würden zum Beispiel m.E. Sitzgelegenheiten, z.B. wie in der Kleiststraße/Urania durchaus u.a. begegnungswirksamer sein können!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.