18161-01 Neues Miteinander in der Bergmanstraße? – Diese Parklets?

„Neues Miteinander in der Bergmannstraße“

go!bb‘ 18164 Plakat Parklets2

Link der Akteure zum Fragebogen iS Parklets weiter unten!

So lautete 2015 der „Slogan“ des Senats, bzw. der Akteure, zu Beginn der Öffentlichkeitsarbeit bezüglich der Planungs-Philosophie des „Weißen Blattes“ des Herrn Wolfarth von Alm vom SenUVK hinsichtlich der angestrebten Umgestaltung der Bergmannstraße in die „Berliner Begegnungszone Bergmannstraße“ (oder wie ich das nenne TrippleB).
Im Rahmen des Beschlusses des Senats der „Berliner Fußverkehrsstrategie“ aus dem Jahre 2011  sollten auch Begegnungszonen-Modellprojekte, u.a. nach Schweizerischem Vorbild, als Pilotvorhaben für die Berliner Fußverkehrsstrategie initiiert werden.

Nimmt man den Begriff „Begegnungszone“ wörtlich, und der ist ja derzeit ziemlich „en vogue“, frage ich mich, warum gerade die Bergmannstraße für das Pilotvorhaben „Berliner Begegnungszonen“  vom Bezirk vorgeschlagen und gewählt wurde, wo sich doch die Bergmannstraße, zwar in keine Zone, aber bereits in eine „gelebte“ und besonders beliebte „Begegnung“sstraße, mit breiten Gehwegen,  mit hoher Erlebnis- und Aufenthaltsqualität im Laufe der letzten mehr als 30 Jahre entwickelt hat und auch bis heute immer noch anerkanntermaßen hervorragend funktioniert. „18161-01 Neues Miteinander in der Bergmanstraße? – Diese Parklets?“ weiterlesen